PHOE

NICIA

The green Blog

  • Anni und Dany

Project apartment no. 2 | Part 2

Aktualisiert: 12. Dez 2019


Seit Mitte April sind wir nun dabei die Wohnung herzurichten. Es ist ein idealer Sommer, um - wie man so schön sagt - an "Haus und Hof" zu werkeln. Stück für Stück setzen sich die einzelnen Elemente, die wir gesammelt und gebaut haben, zu einem Wohntraum zusammen.

Wir mieten einen Sprinter und fahren damit nach Hamburg. Dort haben wir alte Gerüstbohlen gefunden, die bei E-Bay Kleinanzeigen angeboten werden. Der Gerüstbaubetrieb "Alster" bietet die aussortierten Bohlen für nur 10 Euro das Stück an. Klar, sie haben ein paar Löcher und Schnitte, sie sind alt und abgerockt, aber wir nennen das "Charakter". Die Firmenfarbe schimmert noch an den alten Beschlägen in türkis.

Wieder mal beim Schleppen

Diese Foto sieht zwar gestellt aus, ist es aber nicht, denn ich habe wirklich mit angepackt und keine halbe Stunde später hatten wir die Bohlen im Sprinter.

Der Ausflug nach Hamburg war für uns in jeder Hinsicht ein Erfolg, denn die Geschäftsführerin des Unternehmens und der Betriebsleiter waren nicht nur sehr sympatisch sondern zeigten uns nebenbei auch den Aufenthaltsraum der Mitarbeiter, wo sie die Bohlen selbst kreativ zu Regalen und Sitzbänken umgestaltet hatten. So entstand bei Dany die Idee nicht nur unseren Garten mit den Gerüstbohlen zu verschönern - der eigentliche Grund unseres Kommens - sondern auch eine Sitzgelegenheit für unsere Feriengäste zu schaffen sowie eine Küche aus den Bohlen anzufertigen.

Neuer Schliff für das alte Holz

Erleuchtung?

Mittlerweile haben wir auch mit der Elektrik Erfahrungen gesammelt, aus einem in Schweden gefundenen Treibholz wird die neue Küchenlampe.

Treibholz in Kombination mit Metall und Beton

Das schönste Stück Treibholz ziert nun den Küchentisch! (Hier haben wir das Treibholz gefunden)

Ein Hauch von Vintage in der Küche

Das Geschirr von Melitta hat es mir ganz besonders angetan. Das Modell heißt Stockholm und hat wirklich ein zeitloses Design, außerdem ist es in diversen Farben erhältlich. Natürlich fiel die Wahl auf gelb und türkis... wir können nicht anders!

Zuhause?

So langsam wird es tatsächlich wohnlich hier im zweiten Stock. Gerade überlegen wir noch, ob wir selbst hier oben einziehen... ("Nein!" sagt mein Mann - er will es lieber mit anderen Gästen teilen!)

Handtuchhalter mal anders

Wer den ersten Teil unseres Blogeintrags "Project Apartment No. 2 | Part 1" gelesen hat, dem liefere ich hier die Antwort, was aus den alten Stuhlbeinen geworden ist: originelle Handtuchhalter!

Bauhaus-Scherenlampe

Dieser Ebayartikel begeistert mich immer noch: eine echte Bauhaus-Scherenlampe aus den 30er Jahren. Großspurig sagte mir Dany eines Abends, biete doch einfach 160 Euro, du bekommst sie sowieso nicht, denn viele der Scherenlampen landen am Ende einer Auktion bei stolzen 300 Euro. Ich tippte also mit zittriger Hand die Ziffern ein und hoffte, er würde recht behalten, denn ich war eigentlich nicht bereit, so viel für eine Lampe auszugeben. Am nächsten Tag war die Auktion beendet und das Resultat seht ihr an der Wand. "Siehst du", sagte mein Mann zu mir, "da hast du ja doch gewonnen!" Ich befürchte, Dany hat immer noch nicht ganz verstanden, dass man zwar die Auktion gewinnt, aber den Gegenstand dennoch bezahlen muss.... knirschend tätigte ich die Überweisung. Aber jetzt bin ich doch ziemlich happy, denn die Lampe ist noch viel schöner als auf den Fotos!

"Sesam, öffne dich!"

Erinnert ihr euch noch an den Durchbruch, den wir gemacht haben? Dany wollte dennoch eine kleine Tür einbauen, die aber keinen Platz wegnimmt. Aus diesem Wunsch heraus entwickelte er eine Schiebetür; zum Einsatz kamen eine Multiplexplatte, alte klappbare Messingtürgriffe und eine Rollvorrichtung. Aus der Türfläche haben wir ein Magnetwand gemacht, die sich für alles Mögliche eignet, wie zum Beispiel als Schlüsselhalter.

Johnny Gothmund

Auch Johnny hat nun endlich einen eigenen Platz gefunden! (Wie wir ihn gebastelt haben, könnt ihr hier lesen.)

Leiter und Lampe

Aus der Leiter, die wir beim letzten Mal noch bearbeitet haben, ist nun eine schöne Garderobe bzw. ein offener Kleiderschrank geworden. Sie schmückt nun das Schlafzimmer.

Im Bild oben spiegeln sich alte Schiffsleuchten, die beim Bett als Nachttischlampen genutzt werden sollen. Durch einen Dimmer lassen sich die Leuchten in der Lichtintensität unterschiedlich stark einstellen. Die Idee, die Lampen über Rohre miteinander zu verbinden, bekamen wir bei einem Café-Besuch in Köln. Das Café "The Coffee Gang" können wir sehr empfehlen, falls ihr mal in Köln seid!

Dekoration und Co. - der letzte Schliff

Unser Herz schlägt grün

Während wir dabei sind, aus alten Teilen Neues zu schaffen, stellen wir immer mehr fest, wie wichtig uns Nachhaltigkeit geworden ist. Sorgsam überlegen wir, was man in der neuen Ferienwohnung wirklich brauchen wird und wie man schönes Design umweltfreundlich gestalten kann - Gar nicht so einfach!

"Green suite"

So soll unser neues Apartment heißen, das bedeutet für uns:

- Beim Einrichten der Wohnung haben wir nach bestem Wissen und Gewissen soviel wie möglich selbst gemacht.

- Das über die letzten Monate und Jahre gesammelte Treibholz haben wir komplett verbaut, so hat jedes Stück Holz eine kleine Geschichte und einen neuen Zweck.

- Bis auf das Bett und die Couch sowie einige Küchengeräte haben wir alle Sachen gebraucht beim Trödler (Schatzkammer Lübeck, Floh-Supermarkt, Hoek & Hildebrandt) und über ebay Kleinanzeigen gekauft.

- Ein Regal mit Literatur rund um das Thema "DIY" sowie zum Thema plastikfreies Leben soll unsere Gäste inspirieren.

- Backpapier und Frischhaltefolie ersetzten wir durch eine Backmatte, die man mehrmals verwenden kann sowie durch gewachsten Stoff, der sich als Frischhaltefolie verwenden lässt, Alufolie wird gestrichen ;-)!

- An einem Regal mit Weckgläsern, die wir bei Wiebke im Unverpackt-Laden aufgefüllt haben, können sich unsere Gäste für einen kleinen Obulus bedienen, so entfallen Einkäufe und unnötiger Plastikmüll. Auch alle Spül- und Waschmittel stammen aus dem Laden in der Fleischhauerstraße und werden durch uns neu befüllt. Natürlich empfehlen wir unseren zukünftigen Gästen auch einen Ladenbesuch, denn dort bekommt man auch sehr schöne Präsente. (Für mehr nachhaltige Inspiration lest auch diesen Artikel)

Zu guter Letzt

Noch immer fehlen uns die ein oder anderen Kleinigkeiten, und auch essentielle Dinge: Nächste Woche holen wir die Couch bei RS-Möbel ab und hoffentlich wird dann auch der Spülstein in der Küche angebracht, so dass wir dann endlich - nach fast vier Monaten des Stillstands - das Wasser wieder aufdrehen können.

Wir sind gespannt und werden weiter berichten!

Anni und Dany

#unverpackt #green #umwelt #DIY #treibholz #selfmade #lampe #leuchte #GerüstBohlen #suite #spielefür2 #industrie #beton #uhr #Woodlover #hairpinlegs #naturalgoods #lübeck #phoenicia #schiebetürsystem #schreibmaschine #flow #Alster #grün #sitzsack #fabrik #gesellschaftsspiele #Thecoffeegang #köln #LMT #Bauhaus #scherenlampe #zuhause #melitta #schweden

62 Ansichten