PHOE

NICIA

The green Blog

  • Anni und Dany

Green travelling in Norway | Session 5/6

Aktualisiert: 18. Juni 2020


Wir sind dann mal weg - zum Pilgern auf dem Olavsweg von Oslo nach Trondheim - 32 Etappen, 650 Kilometer und rund 20.000 Höhenmeter liegen vor uns und wir berichten in der Rubrik »Green Travelling« von unserem Abenteuer. Wir wollen los, raus in die Natur, unsere Komfortzone verlassen, wenig brauchen und nicht planen. Unser ökologischer Fußabdruck soll dabei so klein wie möglich sein. Ob und wie wir dieses Ziel erreichen, könnt ihr hier verfolgen.

Where the road ends...

the journey begins. Dieser Satz begleitet uns nun schon eine ganze Weile und bewahrheitet sich endlich. Es war nicht immer einfach, wir haben gerungen mit uns und dem Weg. Norwegen, das steht für Wildnis und Abenteuer. Doch gespürt haben wir es nicht. Die E6 begleitet uns und viel zu oft führt der Weg über Asphalt.

Zwischendurch sprach ich mit meinem Bruder, den man wirklich als Skandinavien-Freak bezeichnen kann. Seine Frage, ob wir nicht einfach mal ins Fjell abbiegen können, brachte mich zum Grübeln - machen wir das hier richtig? Sollten wir nicht längst à la "cast away" Fische mit der bloßen Hand fangen?! Wenn man aber losgelaufen ist, ein Ziel hat, ankommen will, so fällt es schwer die Richtung zu ändern. Wir bleiben also bei Olav und seinem Weg und bekommen jetzt die Belohnung:

Berge, Fjell, Aussicht und Wasser, Wasser, Wasser...

Ausblicke und Einblicke in den Dovre Nationalpark